Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Joomla! 3.8.0 | 09/2017

Panorama Vaihingen

Projekte des VVF e.V.

In den vergangenen 35 Jahren hat der Verbund Vaihinger Fachgeschäfte viel Positives für die Attraktivität des Standortes Stuttgart-Vaihingen bewirkt. Einige der herausragenden Aktionen und Projekte der jüngsten Zeit wollen wir Ihnen hiermit vorstellen.

KundenStar

Kundenstar Logo

Nach der gelungenen Premiere 2014 unterstützt der VVF auch die Neuauflage der Aktion KundenStar 2016. Der KundenStar ist eine originelle und wirkungsvolle Marketingaktion der Filder Zeitung / Stuttgarter Zeitung Anzeigengemeinschaft zur Stärkung und Unterstützung von Handel, Dienstleistung und Gewerbe in Stuttgart-Vaihingen. >>> Hier geht's zu den aktuellen Informationen.

aktive Stuttgarter e. V.

Logo aktive Stuttgarter e. V.

Der Verein „aktive Stuttgarter e. V.“ wurde nach einer intensiven Vorbereitungsphase am „Stuttgart-Tag“, dem 07.11.2014 mit dem Ziel gegründet, die Interessen von Stuttgarter Handels- und Gewerbevereinen sowie deren Unter- und Interessensgruppen zu fördern, die ehrenamtlich aktiven Vorstände in ihrer Arbeit zu entlasten, die Stuttgarter Wirtschaft zu stärken und mehr Kaufkraft für die Stuttgarter Stadtbezirke zu generieren.


Der Verbund Vaihinger Fachgeschäfte war von Beginn an in die Entwicklung und Ausgestaltung dieser Leistungsgemeinschaft involviert und stellt mit seinem 2. Vorsitzenden Ingo Vögele auch einen stellvertretenden Vorstand für die neue Organisation. So ist die Vertretung Vaihinger Interessen voll gewährleistet. >>> Hier geht's zu den aktuellen Informationen.

Veranstaltungen

veranstaltungen_icon

Der VVF organisiert beliebte und traditionsreiche Veranstaltungen in Vaihingen: Vaihinger Frühling unter dem Motto "Freizeit, Lifestyle, Ambiente", Bayerischer Frühschoppen, Vaihinger Herbst mit Live-Musik, lukullischer Meile und Kunstmeile, Vaihinger Weihnachtsmarkt und verkaufsoffene Sonntage (Antragstellung und Werbung). >>> Hier geht's zu den aktuellen Terminen.

Unsere Veranstaltungen sind ein Besuchermagnet für die Bürger Vaihingens aber auch für viele Gäste aus dem Umland. So sorgen wir regelmäßig dafür, dass sich die Gewerbetreibenden Stuttgart-Vaihingens vor einem großen Publikum präsentieren, bei Stammkunden in Erinnerung bleiben und neue Kunden ansprechen können. 

Facebook-Seite für Stuttgart-Vaihingen

Facebook

Der Verbund Vaihinger Fachgeschäfte e.V. bringt den Stadtbezirk Stuttgart-Vaihingen ins Soziale Web. Mit der neuen Facebook-Seite gibt es seit dem 23. August 2012 endlich eine öffentliche Anlaufstelle für Aktuelles, Informatives, Kurioses und für den Austausch unter Interessierten. Dieses Angebot ist offen für alle Bürger, Unternehmen, Vereine und Institutionen, kurz: für alle Fans von Stuttgart-Vaihingen. Der VVF betreut die Seite redaktionell und freut sich auf jede Menge Posts und Kommentare "von außen". >>> Hier geht's zur Facebook-Seite Vaihingenaktiv.

StudyDeal-Vaihingen

Logo StudyDeal-Vaihingen

Das Gemeinschaftsprojekt zwischen Hochschule der Medien (HdM), dem Verbund Vaihinger Fachgeschäfte (VVF), dem Bund der Selbständigen Vaihingen (BDS) und des Stadtteilmanagements der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart hat das Ziel, das vorhandene Kaufkraftpotential der über 4.000 Studenten an der HdM auf den Einzelhandel, die Gastronomie und das Dienstleistungsgewerbe im Ortszentrum von Stuttgart-Vaihingen umzuleiten.

Nach mehreren Monaten der Vorbereitung und Abstimmung geht das Projekt Ende August 2012 offiziell in die Umsetzung. >>> Hier geht's zu den aktuellen Informationen.

Fairtrade-Stadtbezirk Stuttgart-Vaihingen

Fairtrade-Town Stuttgart-Vaihingen

Nach Degerloch und Wangen ist Stuttgart-Vaihingen der dritte Stuttgarter Stadtbezirk mit dem Prädikat "Fairtrade Stadt". Die Fairtrade-Kampagne setzt sich dafür ein, eine faire Entlohnung der Produzenten und Arbeiter in Lateinamerika, Afrika und Asien zu fördern, und das Bewusstsein der Konsumenten für fair gehandelte Produkte zu schärfen. Der Vaihinger Bezirksbeirat hat bereits mit seiner Sitzung letzten Oktober den Weg geebnet, indem er einstimmig beschloss, sich für die "Verwendung von Produkten des fairen Handels, wo immer möglich, bei allen öffentlichen Veranstaltungen städtischer Institutionen im Stadtbezirk" einzusetzen. Ferner wird diese Bewegung vom Stuttgarter Gemeinderat und vom OB Dr. Wolfgang Schuster begrüßt und unterstützt. Letztendlich ist beabsichtigt ganz Stuttgart mit dem Prädikat "Fairtrade Stadt" zu versehen, der Weg geht aber zunächst über die Stadtbezirke. Der Verbund Vaihinger Fachgeschäfte e.V. unterstützt diese Initiative und ist Mitglied in der Steuerungsgruppe. >>> Hier geht's zu den aktuellen Informationen.

Vaihinger Lieferservice

vaihinger_lieferservice_icon

Die Nahversorgung mit Waren des kurz- und mittelfristigen Bedarfs sowie Dienstleistungen im engeren Umfeld des Wohnorts ist in vielen Gebieten im Stadtbezirk Stuttgart-Vaihingen nicht mehr voll gewährleistet. Viele, besonders ältere Bürger, die in diesen Wohngebieten leben, sind somit nicht mehr in der Lage, sich uneingeschränkt selbst zu versorgen.

Umgekehrt bieten aber viele Geschäfte ihren Kunden zusätzliche Leistungen an, die den Bürgern nicht immer bekannt sind. Für viele Geschäftsleute ist es selbstverständlich, Waren auch direkt nach Hause zu liefern bzw. Dienstleistungen als Hausbesuch anzubieten. Genau an dieser Stelle setzen wir an. Die Organisationspartner dieser Initiativehaben verschiedenste Unternehmen im Stadtbezirk angesprochen und deren Serviceangebote abgefragt. Die Informationen wurden gesammelt,strukturiert und in diese informative Broschüre überführt

Vaihingen erfahren

vaihingen_erfahren_icon

In den Gewerbegebieten Stuttgart-Vaihingens arbeiten tagtäglich über 20.000 Menschen, zumeist Pendler, die die Angebote der Vaihinger Gewerbetreibenden zumeist nicht kennen. Mit der Aktion "Vaihingen erfahren" ermöglichte der VVF am 20.11.2008 diesen potentiellen Kunden erstmals einen Einblick in die tollen Angebote der teilnehmenden 50 Unternehmen.

Mit den Projektpartnern WIV Stuttgart e.V., SchwabenGalerie, Brunold Automobile, Krämer + Supper Automobile und der SSB organisierte der VVF einen kostenlosen Shuttle-Service mit drei verschiedenen Linien und dutzenden Haltepunkten. Die teilnehmenden 50 Unternehmen boten in einem gemeinsamen Aktionsfolder jeweils per Vorteilscoupon einen ganz besonderen besonderen Anreiz zum Besuch Stuttgart-Vaihingens. Nach der Pilotveranstaltung ist eine Wiederholung, bzw. eine regelmäßige Durchführung in Planung. >>> Zur Projekt-Homepage

Pavillonversetzung

pavillonversetzung_iconNach über drei Jahren intensiver Vorarbeiten wurde die Versetzung des Pavillons zum Vaihinger Herbst 2007 endlich vollzogen. Durch diese Initiative des VVF kann nun auf der neu geschaffenen Zentralbühne gefeiert und trockenen Fußes am Vaihinger Markt verweilt werden. Der seit Jahren vom VVF gehegte und in unzähligen ehrenamtlichen Arbeitsstunden sowie gegen schier unüberbrückbar erscheinende Widerstände vorangetriebene Wunsch der Pavillonversetzung geht endlich in Erfüllung.

>>> Lesen Sie hier mehr zu diesem Projekt

Seniorenfreundlicher Service

Logo seniorenfreundlicher Service

Den Bedürfnissen von Senioren gerecht zu werden, ist ein wichtiges Anliegen des VVF. Deshalb haben wir die Auszeichnung von Fachgeschäften mit dem Zertifikat "Seniorenfreundlicher Service" begleitet und vorangetrieben. Diese Auszeichnung wird vom StadtSeniorenRat Stuttgart e.V. an Geschäfte vergeben, die sich besonders für die Bedürfnisse von Senioren einsetzen.

>>> Lesen Sie hier mehr zu diesem Projekt 

Welcome-Broschüre und Internet-Portal
www.stuttgart-vaihingen.info

Welcome Broschüre für Stuttgart-Vaihingen

Stuttgart-Vaihingen ist auch bei Besuchern immer beliebter: Jährlich finden ca. 50.000 Gäste den Weg nach Stuttgart-Vaihingen. Damit sich die Besucher hier schnell zurecht finden, hat der Verbund Vaihinger Fachgeschäfte eine Broschüre mit dem Titel „Willkommen in Stuttgart-Vaihingen“ initiiert. Dieses Projekt wurde gemeinsam mit dem BDS, der SchwabenGalerie, Stuttgart Marketing, Wirtschaftsförderung der Stadt Stuttgart, Bezirksrathaus Stuttgart-Vaihingen, modus_vm sowie der Filder-Zeitung entwickelt und realisiert. Die Broschüre enthält gezielte Informationen über Unterkünfte, Gastronomie, Shopping, Freizeitgestaltung, Kunst und Kultur.

Nicht nur Besuchern bietet die Broschüre interessante Informationen, auch Einwohner von Stuttgart-Vaihingen haben die Möglichkeit mit der Broschüre unseren Stadtbezirk immer wieder neu zu entdecken. Mit einer Auflage von 15.000 Exemplaren erreicht die Broschüre eine Vielzahl an Besuchern und Einwohnern und ist eine attraktive Werbemöglichkeit für die ortsansässigen Unternehmen. Das dazugehörige Internet-Portal www.stuttgart-vaihingen.info rundet das Informationsangebot über S-Vaihingen ab – seit 2010 sogar zweisprachig: deutsch und englisch.

Image-Anzeigenkampagne

Vaihingen bietet mehr

Der VVF tritt aktiv für die bessere Vermarktung der Vaihinger Geschäfte ein. Im Rahmen der vom VVF durchgeführten Verbraucherbefragung wurde festgestellt, dass vielen Einwohnern des Stadtbezirkes nicht alle Geschäfte und Angebote bekannt oder schon in Vergessenheit geraten sind. Sie gehen daher traditionell an anderen Orten einkaufen. Dieses Ergebnis war Anlass für den VVF eine Image-Anzeigenkampagne zu entwickeln, die den Vaihingern die verschiedenen attraktiven Geschäfte näher bringt und gleichzeitig animieren soll vorzugsweise in Vaihingen einzukaufen. Unter dem Motto: „Wussten Sie schon? ... Vaihingen bietet mehr als Sie denken!“ wurde eine PR-Anzeigenkampagne entwickelt, die in Zusammenarbeit mit dem AMZ-Verlag im Vaihinger Schaufenster geschaltet wurde.

Die teilnehmenden Geschäfte erhielten die Möglichkeit sich den Bewohnern in Erinnerung zu bringen und ihr Leistungsspektrum darzustellen. Der VVF und der AMZ-Verlag übernahmen dabei anteilig die Kosten für die Gestaltung und Koordination, für die Schaltung der Anzeigen wurden äußerst attraktive Sonderkonditionen vereinbart.

Leerstandsflächen-Management

Leerstand

In Stuttgart-Vaihingen stehen – wie in anderen Stadtbezirken auch – immer wieder Ladenflächen frei, die nicht sofort weiter vermietet werden können. Um Vaihingen möglichst attraktiv zu gestalten ist es das Ziel des VVF, solche Leerflächen möglichst schnell zu beseitigen.

Im Rahmen der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart wurde die Aufgabe des Leerstands-Managements dem Stadtbezirks-Management zugeordnet. Gemeinsam mit dem VVF und anderen aktiven Handels- und Gewerbevereinen aus dem gesamten Stadtgebiet konnte ein Portal für die Erfassung und Vermittlung/Vermarktung solcher Flächen realisiert werden. Suchen und gefunden werden, heißt es seither in der Immobilienbörse der Stuttgarter Stadtbezirke. Interessierte finden schnell eine Übersicht mit leerstehenden Ladenflächen und können schnell und bequem Kontakt zum Eigentümer aufnehmen oder selbst ein Gesuch aufgeben.

>>> Aktuelle Angebote aus Stuttgart-Vaihingen finden Sie hier

Für konkrete überregionale Mietanfragen, die über die Wirtschaftsförderung eingehen, ist der VVF erster Ansprechpartner und Lotse vor Ort. Mehrere Objekte konnten so in den vergangenen Jahren mit neuen attraktiven Angeboten besetzt werden.

Unterschriftensammlung für eine Straßensperrung

Strassensperrung in Stuttgart-Vaihingen

Die beiden Zentren von Stuttgart-Vaihingen rund um den Vaihinger Markt und die SchwabenGalerie sind durchtrennt durch die stark befahrene Robert-Leicht-Straße/Vaihinger Markt. Gerade bei Veranstaltungen, wie dem Vaihinger Herbst, Vaihinger Frühling oder dem Vaihinger Weihnachtsmarkt, ist es wichtig, das Zentrum zu verbinden und ein gefahrloses Überqueren der Straße zu gewährleisten, sprich: die Straße für den Verkehr zu sperren. Um dies gewährleisten zu können und die Attraktivität der Veranstaltungen zu erhöhen, hat sich der VVF – gegen die ursprüngliche Ablehnung der Stadtverwaltung – erfolgreich für die Sperrung der Robert-Leicht-Straße/Vaihinger Markt eingesetzt. In einer groß angelegten Unterschriftenaktion haben wir im Jahr 2005 die Vaihinger Bürger sensibilisiert und mobilisiert. Schließlich haben unsere Argumente und die Unterschriften der Vaihinger Bürger überzeugt, und eine Zustimmung der Stadtverwaltung zur Straßensperrung bei VVF-Veranstaltungen bewirkt.

Beim Vaihinger Frühling 2006 war erstmals kein Durchkommen für den fließenden Verkehr möglich, die Fußgänger eroberten für zwei Tage unbehelligt diese Straße.

Belebung der Stadtteilzentren Büsnau und Rohrer Höhe

rohrer_hoehe_100

Der VVF setzt sich für die Belange aller Stadtteile in Stuttgart-Vaihingen ein. Der Einkaufsstandort Rohrer Höhe wurde von den Bewohnern immer weniger genutzt. Für Vorbeifahrende war die Einkaufsstraße auf der Roher Höhe überhaupt nicht zu erkennen. Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Stuttgart wurde deshalb im Jahr 2007 ein Konzept zur Belebung der Rohrer Höhe entwickelt. Die Ladenbetreiber, Gastronomen und Dienstleister in der Ladenstraße Rohrer Höhe entwickelten die Idee eines plakativen Werbebanners, welches von beiden Seiten der Brücke über der Straße Rohrer Höhe angebracht wurde und Anwohner sowie Vorbeifahrende auf die Einkaufsmöglichkeiten direkt vor Ihrer Tür aufmerksam macht. Der VVF hat diese Initiative aktiv unterstützt und sowohl die Gestaltung, Produktion und Anbringung begleitet.

Auch in Büsnau sind wir gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Stuttgart aktiv geworden und haben zahlreiche Termine moderiert, mit dem Ziel, eine aktive Werbegemeinschaft für die Gewerbetreibenden in Büsnau zu gründen.

Öffentlichkeitsarbeit

Professionelle Pressearbeit des VVF

Stuttgart-Vaihingen und die Mitglieder des VVF profitieren seit jeher von unserer konsequenten und professionellen Öffentlichkeitsarbeit. Insgesamt wurden allein seit 2005 mehr als 500 Pressemeldungen (Stand 05/2011) über die Veranstaltungen und Aktivitäten des VVF in der lokalen Presse veröffentlicht. Ob Stuttgarter Zeitung, Stuttgarter Nachrichten, Stuttgarter Wochenblatt, Vaihinger Schaufenster, Stuttgarter Stadtanzeiger, Amtsblatt, Sonntag Aktuell, Filder-Woche (eingestellt) oder s`Vaihinger Blättle – alle lokalen und regionalen Titel berichten über unsere Pressemitteilungen und Pressekonferenzen. Zu allen wirtschaftspolitisch relvanten Themen im Stadtbezirk werden wir bevorzugt interviewt.

Die permanente Präsenz des Verbundes Vaihinger Fachgeschäfte und seiner Mitglieder in der Presse trägt wesentlich zum Bekannheitsgrad in Stuttgart-Vaihingen sowie in der näheren Umgebung bei und ist daher zentraler Bestandteil der Arbeit des VVF. Unsere aktuellen Pressemitteilungen finden Sie in der Rubrik Aktuelles. Alle Presseartikel der letzten Jahre sind in der Geschäftsstelle des VVF archiviert und stehen interessierten Mitgliedern jederzeit gerne zur Verfügung.

Verbraucherbefragung

Verbraucherbefragung Stuttgart-Vaihingen

Es ist zweifellos sehr angenehm in Stuttgart-Vaihingen zu leben und einzukaufen. Dennoch gibt es immer Schwachstellen, die es zu entdecken und beseitigen gilt. Um Vaihingen für seine Bürger noch attraktiver zu gestalten hat der VVF, gemeinsam mit Partnern aus Vaihingen und der Wirtschaftsförderung der Stadt Stuttgart eine Verbraucherbefragung durchgeführt. Insgesamt sind 1.825 ausgefüllte Fragebogen eingegangen. Abgefragt wurde die Zufriedenheit mit der aktuellen Einkaufssituation in Stuttgart-Vaihingen und die persönlichen Wünsche für die Zukunft. Die Ergebnisse der Verbraucherbefragung wurden genutzt um konkrete Maßnahmen zur Attraktivierung von Vaihingen zu ergreifen, z.B. die vom VVF initiierte Image-Anzeigenkampagne. Außerdem stehen nun aussagekräftige Ergebnisse bereit mit denen potenzielle Investoren/Ladenmieter gezielt angesprochen werden können.

Verlegung des Wochenmarktes bei VVF-Veranstaltungen

Wochenmarktverlegung für VVF-Veranstaltungen

Noch vor wenigen Jahren wurden bei Veranstaltungen des VVF am Samstag Vormittag auf dem eigentlich benötigten und bereits verplanten Platz die Waren des Wochenmarkts angeboten. So wurde z.B. auf dem Weihnachtsmarkt an einem Stand Obst und Gemüse verkauft und gleich nebenan selbst gebastelte Weihnachtsdekoration. Bei gleichzeitigem Stattfinden einer VVF-Großveranstaltung und des Wochenmarkts mussten die Stände, z.B. des Vaihinger Herbstes mitten in der Veranstaltung (am Samstag Vormittag) verlegt oder gar wieder abgebaut werden. Gleichzeitig mussten die Marktbeschicker des Vaihinger Wochenmarktes unter erhöhtem Druck vorzeitig abbauen.

Der VVF hat sich daher dafür eingesetzt, den Wochenmarkt während dieser Veranstaltungen auf den Platz vor der SchwabenGalerie zu verlegen. Dem ersten massivem Widerstand der Märkte Stuttgart GmbH & Co. KG und der gewerblichen Marktbeschicker zum Trotz, hat der VVF sein Anliegen durchsetzen können. Der Weihnachtsmarkt und der Vaihinger Herbst können nun auch am Samstag auf dem gesamten Gelände des Vaihinger Marktes – also auch auf dem Rathausplatz – stattfinden. Auch die Rückmeldung der meisten Marktbeschicker ist positiv: Am alternativen Standort kann der Verkauf rund 1-2 Stunden länger laufen, ganz ohne Stress beim Abbau.

Vernetzung/Interessenvertretung

Ein zentrales Anliegen des VVF ist die Interessenvertretung der Mitglieder und des Wirtschaftslebens Stuttgart-Vaihingens gegenüber der Stadtverwaltung, dem Bezirksrathaus, den Vereinen und politischen Gremien. Der VVF pflegt ständigen Kontakt mit dem Centermanagement der SchwabenGalerie, dem BDS, der WIV Stuttgart, der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart, der Stuttgart Marketing GmbH, Vereinen, Stadträten, Abgeordneten des Regionalparlamentes/Landtags/Bundestags, Parteien, Fraktionen, Schulen, dem Bezirksbeirat und dem Bezirksamt, dem Bürgerverein, dem Heimatring, der Polizei, der Feuerwehr, dem Roten Kreuz und vielen mehr.

Einige Beispiele:

  • enger Austausch mit der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart sowie mit anderen Werbegemeinschaften, Handels- und Gewerbevereinen um neue Ideen zu entwickeln und einen gemeinsamen Ideenpool/Werkzeugkoffer für Standort-Marketingmaßnahmen aufzubauen
  • Einflussnahme und Kommunikation mit Hausbesitzern, z.B. wegen überhöhter Mietvorstellungen und mangelnder Sanierungsbereitschaft
  • Bestandswahrung der Einzelhandelsflächen, z.B. durch Verhinderung von überzogenen Baumaßnahmen/Teilnahme am Aurelis Planungs-Workshop
  • Erfassung und Benennung freier Ladenflächen für interessierte überregionale Investoren
  • Vernetzung und Mobilisierung neuer potenzieller Kunden der Vaihinger Fachgeschäfte aus dem Umland
  • Zusammenarbeit mit
    • verschiedenen Institutionen, wie z.B. der WIV Stuttgart oder dem STEP-Management als zentrale Anlaufstellen um die Pendler der Region auf Vaihingens Angebote aufmerksam zu machen
    • Institutionen an der Universität/Fachhochschulen um Studenten auf dem Campus zu mobilisieren
    • den sozialen Einrichtungen im Bereich der US-Streitkräfte EUCOM als Ansprechpartner für die zivilen und militärischen Mitarbeiter der US-Streitkräfte
  • Pavillonversetzung auf dem Vaihinger Markt als städteplanerische Gestaltungsmaßnahme – in einger Zusammenarbeit mit allen örtlichen Institutionen und der Stadt Stuttgart
  • Erarbeitung einer Welcome-Broschüre für Gäste in Stuttgart-Vaihingen / Standortmarketing-Konzept
  • Lärmschutzmaßnahmen / Verbesserung der Verkehrsführung
  • Realisation einer Imagewerbekampagne für Vaihinger Unternehmen
  • Belebung von Vaihinger Stadtteilzentren
  • Durchführung einer Verbraucherbefragung der Vaihinger Bevölkerung
  • intensive Öffentlichkeitsarbeit 
  • unterstützende Maßnahmen für die Partnerschaft mit Melun (Frankreich)

Fairtrade Town
Stuttgart-Vaihingen

Fairtrade-Town Stuttgart-Vaihingen

Über 4.000 Likes
bei Facebook

VVF 4000 Likes