Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Joomla! 3.7.4 | 07/2017

Panorama Vaihingen

Pavillonversetzung am Vaihinger Markt

Symbolisch wurde am Freitagabend des 14. September 2007 das Band zum Vaihinger Pavillon durchschnitten.

Pavillonversetzung des VVF am Vaihinger Markt 14.09.2007

Sie waren am „Versetzungsakt“ beteiligt: Bezirksvorsteher Wolfgang Meinhardt (links) half bürokratische Hürden zu beseitigen, Hans Guryca, Klaus Luhmann (2. und 3. von links) und Ingo Vögele (rechts) vom Verbund Vaihinger Fachgeschäfte trieben das Projekt voran, der ehemalige Bezirksvorsteher Herbert Burkhardt half Spender und Sponsoren zu finden.

Dieses Projekt hat in der vergangenen Zeit wie kein Zweites die Gemüter der Vaihinger Öffentlichkeit bewegt. Auch während der Baumaßnahmen waren viele Dialoge der Passanten am Vaihinger Markt zu hören, die zumeist folgenden Tenor hatten: „was soll des denn jetzt?“ Daher an dieser Stelle daher nochmals die Zusammenfassung der Gründe dieses Vorhabens:

  • Schaffung einer zentralen Veranstaltungsplattform ohne den jeweils notwendigen, extrem aufwändigen Aufbau einer gesonderten Bühne
  • höhere Flexibilität in der spontanen Durchführung von Veranstaltungen/Konzerten etc.
  • Herausnahme dieses öffentlichen Bauwerks aus einer Zone mit Verzehrzwang durch den zufälligen Zusammenfall mit der genehmigten Außenbewirtschaftungszone einer Gaststätte
  • Einrichtung einer frei zugänglichen und überdachten Aufenthaltszone am Vaihinger Markt
  • Optische Aufwertung der traditionellen Vaihinger Ortsmitte aus der Blickrichtung der SchwabenGalerie
  • Vergrößerung des nutzbaren öffentlichen Raumes durch Hinzunahme des bisher ungenutzten Raumes über der Tiefgarageneinfahrt

Der seit Jahren vom VVF gehegte und in unzähligen ehrenamtlichen Arbeitsstunden sowie gegen schier unüberbrückbar erscheinende Widerstände vorangetriebene Wunsch der Pavillonversetzung geht endlich in Erfüllung. Zwar „auf den letzten Drücker“ aber gerade noch rechtzeitig, ist die Versetzung zum Vaihinger Herbst vollzogen und es kann ab sofort auf der neuen Zentralbühne gefeiert und trockenen Fußes am Vaihinger Markt verweilt werden. Aus diesem Grund fand am Freitag, den 14.09.07 um 19.00 Uhr der offizielle Festakt zur Einweihung des neuen Standortes und der Übergabe dieses zentralen Bauwerks an die Vaihinger Bürger statt. Mit hochkarätigen Grußworten und einer symbolischen Enthüllung wurde das Bauwerk direkt in Betrieb genommen und auf seine Tauglichkeit am neuen Standort getestet. Zustande gekommen ist die Versetzung in einem so genannten „Public-private-partnership“, d.h. im Zusammenwirken von kommunalen und privaten Kräften und Mitteln. Neben dem Einsatz der drei Hauptakteure Klaus Luhmann, Hans Guryca und Ingo Vögele seitens des Verbundes Vaihinger Fachgeschäfte verdanken die Vaihinger diesen neuen Pavillon also auch dem erheblichen finanziellen Einsatz der Stadt Stuttgart sowie sehr großzügigen Spendern. Diese sind:

  • Otto F. Scharr-Stiftung
  • Albrecht-Locher-Stiftung
  • Verbund Vaihinger Fachgeschäfte e.V.
  • Bürgerverein Vaihingen-Rohr-Büsnau e.V.
  • BDS-Ortsverband Stuttgart- Vaihingen- Rohr- Büsnau- Dürrlewang- Dachswald e.V
  • SchwabenGalerie
  • Julius Bach Bauunternehmung
  • US-Shop
  • Bezirksbeirat Stuttgart-Vaihingen
  • Schwäbischer Albverein
  • sowie viele weitere gewerbliche wie privater Spender

„Wir bedanken uns auf´s Herzlichste bei allen unseren Spendern und Förderern, die mit großem finanziellem Einsatz dieses Vorhaben erst möglich gemacht haben“ so Ingo Vögele, Projektbeteiligter und Pressesprecher des VVF e.V. „Ebenfalls möchten wir uns herzlich für den unermüdlichen Einsatz der beteiligten Projektpartner im Tiefbauamt, dem Liegenschaftsamt, dem Stadtplanungsamt und dem Friedhofs- und Gartenbauamt der Stadt Stuttgart bedanken. Unser ganz besonderer Dank gilt auch dem Bezirksvorsteher Wolfgang Meinhardt, der sich immer dann, wenn es kritisch wurde, in den Dialog eingeschaltet hat und stets versiert vermittelte und agierte. Ebenfall müssen wir bei einigen Bezirksbeiräten und Betreuungsstadträten für die tatkräftige Mithilfe bedanken“. Der Verbund Vaihinger Fachgeschäfte feiert mit der Einweihung des neuen Pavillonstandortes zu Beginn des Vaihinger Herbstes 2007 den Abschluss des größten Projektes in der über 25-jährigen Vereinsgeschichte und die Öffnung eines neuen Kapitels in der Vaihinger Ortskernentwicklung.

Fairtrade Town
Stuttgart-Vaihingen

Fairtrade-Town Stuttgart-Vaihingen

Über 4.000 Likes
bei Facebook

VVF 4000 Likes